Kommissarische Leitung Kommunikation


Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH in Kassel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine


Kommissarische Leitung Kommunikation (m/w/d) mit Schwerpunkt Digitales und Marketing


als Elternzeitvertretung. Nach Wiederkehr der Stelleninhaberin aus der Elternzeit wird die Stelle umgewidmet zur Stellvertretenden Leitung Kommunikation. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022.


In der Verantwortung der documenta gGmbH liegen die alle fünf Jahre stattfindende documenta Ausstellung, das Fridericianum, das documenta archiv, das zum documenta Institut entwickelt wird, und die documenta Halle. Die documenta fifteen wird unter der Leitung des Künstler*innenkollektivs ruangrupa im Jahr 2022 stattfinden.
Innerhalb der Stabsstelle Kommunikation steuern Sie alle Prozesse der Außenkommunikation der Organisation und leiten ein kleines, junges, inspiriertes Team, das Sie auf dem Weg zur documenta fifteen weiter ausbauen.


Wir suchen eine Persönlichkeit mit einschlägiger Erfahrung in der Kommunikation im Kunst- und Kulturbetrieb, mit Kompetenzen im Projektmanagement. Die Fähigkeit digitale Projekte zu entwickeln wird ebenso vorausgesetzt wie Erfahrung in der strategischen Pressearbeit und im Marketing. Die Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.


In vertrauensvoller Kooperation mit der Geschäftsführung und den Leitungen der Geschäftsbereiche gehören zu Ihren Aufgaben insbesondere:


- Pressearbeit und Marketing für die documenta fifteen inkl. Planung und Umsetzung der digitalen Präsenzen in enger Zusammenarbeit mit ruangrupa
- Steuerung von kollektiven Arbeitsprozessen mit Partner*innen und Dienstleister*innen, wie z.B. für das Corporate Design der documenta fifteen
- das Vertreten der Institution nach Außen
- proaktive und strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für alle Geschäftsbereiche der gGmbH
- Organisation und Ausbau der Pressestelle sowie der Öffentlichkeitsarbeit und die Vermittlung der Inhalte der verschiedenen Geschäftsbereiche an die Medien
- Erstellung von Mediaplänen
- Social Media Management
- Redaktion von zielgruppenorientierten Texten, wie z. B. Pressemitteilungen, Newsletter, Wordings, Statements, Beiträge für die Websites und Social Media
- Organisation und Moderation von Pressekonferenzen, Interviews und Aktionen mit Medienbegleitung
- Auf- und Ausbau der IT und Softwarestruktur der Kommunikationsabteilung
- Dokumentation


Ihr Profil:


- abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister, Master, Diplom) der Fachrichtung Kulturmanagement, Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft, Journalistik, Marketing, Kulturwissenschaft oder Betriebswirtschaftslehre mit entsprechendem fachspezifischem Schwerpunkt
- Erfahrung in einer leitenden Position in der Kunst- oder Kulturkommunikation und sehr gute Vernetzung in der Branche
- Sicherheit in der strategischen Konzeption von Öffentlichkeitsarbeit und optimalerweise Erfahrung im Abteilungsaufbau
- Erfahrung in der Steuerung von Entscheidungsfindungsprozessen und Projekten
- Freude an der Projektkonzeption und am prozessualen, gemeinschaftlichen Arbeiten
- Interesse an Zeitgenössischer Kunst


Ihre wöchentliche Arbeitszeit umfasst 40 Stunden. Der Arbeitsort ist Kassel.


Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellungen, richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail (ein zusammenhängendes PDF, max. 5 MB) bis zum 25. September 2020 an bewerbung@documenta.de


Inhaltliche Rückfragen beantwortet gern:


Leiterin Kommunikation und Marketing
Johanna Köhler
documenta und Museum Fridericianum gGmbH
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
presse@documenta.de
T +49 561 70727-2520


Fragen zum Bewerbungsverfahren:


Personal- und Finanzwesen
Brigitte Gabler
bewerbung@documenta.de
T +49 561 70727-17

Diplom-Bibliothekar*in


Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH sucht für das documenta archiv in Kassel zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Diplom-Bibliothekar/*in bzw. Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement


Bewerbungsschluss: 4. Oktober 2020


Das documenta archiv wurde 1961 von Arnold Bode, dem Gründungsvater der documenta ins Leben gerufen und ist Teil der documenta und Museum Fridericianum gGmbH. Es widmet sich der Archivierung, Dokumentation und wissenschaftlichen Bearbeitung von Text- und Bildquellen zur modernen und zeitgenössischen Kunst mit dem Schwerpunkt zur Geschichte der documenta Ausstellungen. Neben den documenta Unterlagen sind umfangreiche Presse-, Bild- und audiovisuelle Mediensammlungen, eine singuläre Kunstbibliothek sowie einschlägige Vor- und Nachlässe Teil des Bestandes. Das documenta archiv soll – in Kooperation mit der Universität und der Kunsthochschule Kassel – zu einem außeruniversitären Forschungsinstitut weiterentwickelt werden.


Aufgabenschwerpunkte:
- Fachliche Leitung einer Spezialbibliothek zur zeitgenössischen Kunst
- Bestandsaufbau, -pflege, Katalogisierung und Inventarisierung des Altbestands und der Neuzugänge (Monographien, Ausstellungskataloge, graue Literatur und Zeitschriften) nach RDA mit den Bibliothekssoftwares PICA und Alephino
- Einbindung in die konzeptionelle und technische Weiterentwicklung der Bibliothek, insbesondere im Hinblick auf digitale Services und Nutzungsstrategien
- Fachlicher und technischer Support des Bibliothekssystems
- Begleitung von Drittmittelprojekten
- Betreuung der Re-Katalogisierung im Rahmen der Erschließungsoffensive
- Betreuung von Bibliotheksbenutzer*innen, Erteilen von Fachauskünften
- Gremien- und Vernetzungsarbeit innerhalb der Bibliotheks-Fachwelt, Verbünde und Kooperationen
- Anleitung von Praktikant*innen und Hilfskräften


Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Studium im Bibliothekswesen (Diplom-Bibliothekar*in oder B.A. Bibliotheks-/Informationswissenschaftler*in) mit Schwerpunkt wissenschaftliche Bibliotheken oder vergleichbare Qualifikation
- Sehr gute Kenntnisse der bibliothekarischen Regelwerke (RDA, GND und RAKWB)
- Erfahrungen in der Verbundkatalogisierung K10plus (oder in einem anderen Verbund)
- Kenntnisse in der Anwendung bibliotheksspezifischer Software (PICA, Alephino) bzw. die Bereitschaft, sich einzuarbeiten
- Sicherer Umgang mit cms- und datenbankbasierten Internetanwendungen sowie PC-Standardsoftware
- Sehr gute Kenntnisse der internationaler Bibliothekslandschaft, ihrer Entwicklungen und Anforderungen wie der kooperativen Formen wissenschaftlicher Informationsversorgung
- Kenntnisse der Kunstgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Analytisches Denken, systematische, ergebnisorientierte Arbeitsweise und Kreativität
- Ausgeprägte Team- und Kommunikationsstärke
- Serviceorientierung


Es erwartet Sie:
- eine Stelle in Vollzeit, unbefristet. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TVÖD 11 (nach Qualifikation).
- ein Arbeitsplatz im Zentrum von Kassel, der sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen ist.
- eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team.


Ihre wöchentliche Arbeitszeit umfasst 40 Stunden. Der Arbeitsort ist Kassel.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail (ein zusammenhängendes PDF, max. 5 MB) bis zum 4. Oktober 2020 an bewerbung@documenta.de.


Inhaltliche Rückfragen beantwortet gern:
Martin Groh
archiv@documenta.de
T +49 561 70727-3107


Fragen zum Bewerbungsverfahren:
Brigitte Gabler
bewerbung@documenta.de
T +49 561 70727-17

Praktikant*innen Ausstellungsproduktion und -technik

Die documenta und Museum Fridericianum gGmbH sucht:


Praktikanten (m/w/d) im Bereich Ausstellungsproduktion und Ausstellungstechnik aus den Fachbereichen Architektur, visuelle Kommunikation, Produktdesign und freie Kunst
Mindestdauer 3 Monate


Wir bieten eine Mitarbeit in den folgenden Bereichen an.

Ausstellungsgestaltung
Ausstellungsproduktion
Medientechnik
Lichtplanung
Leihverkehr von Kunstwerken


Ihr Profil
Englischkenntnisse
handwerkliche Qualitäten
IT-Kenntnisse (CAD und 3D Modeling)
Medientechnik


Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail als eine PDF-Datei an: bewerbungen@documenta.de.